Mailingliste     Fotos     Bookmarks     Vereine/Parteien     Dorfpoeten  
  Nachbar-Sites:  EIGStudierendeKulturvereinODBGolympiapark.info  
  Impressum     Kontakt  
 
 
 
 
Flohmarkt-Angebot 06.12.2021
16:02:10
Rennrad mit Shimano Ausstattung, 28 Zoll, super Zustand
zu verkaufen. Verhandlungsbasis
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 06.12.2021
15:57:49
Zu verschenken:
Snowboardschuhe Gr. 42, Snowboardhelm, Rückenprotektor, und Handschuhe.

Snowboard wäre auch vorhanden, weiß aber nicht ob es noch gut ist. Einfach vorbei kommen und anschauen.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 05.12.2021
18:35:57
Zu verschenken - Winter Kinderjacken Gr.116 silbergrau und weinrot für 5 bis 6 Jähriges Mädchen die gebraucht sind aber in gutem Zustand.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Gesuch 05.12.2021
15:06:30
Ich suche ab sofort dringend einen Stellplatz zur Miete am Helene-Mayer-Ring. Über ein Angebot würde ich mich äusserst freuen.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Angebot 05.12.2021
11:57:35
2-Zimmer- Wohnung im Helene-Mayer-Ring Ostseite 2.OG
zum Vermieten

Frei zum 1.01.2022 oder 15.01.22

ca. 53qm ,verglaster Balkon , komplette EBK kostenftrei zum Gerauch ,
Laminat,Bad mit Wanne ,

Die Anzeige ist in der Immowelt.de zu sehen.

Kaltmiete 900.- + NK 205.-

nur an Pärchen oder Einzelperson .
provisionsfrei

Gehaltsnachweise , Selbstauskunft , Kopie vom Personalausweis müssen vor der Besichtigung vorliegen .

Schupp immobilien
Connollystr.24
80809 München
089/3519289 mobil 0171 1234 381
schuppimmobilie(at)aol.com
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 04.12.2021
18:13:15
Verkaufe einen sehr gut erhaltenen BeSafe IZI Kid X2 i-Size Midnight Black Kindersitz (6 Monate - 4 Jahre). Es ist ein norwegischer Reboarder (besonders sicher mit sehr guter Sicht nach hinten) und ADAC-Testsieger 2016. Die Einlage dazu für das Alter bis 2Jahre vorhanden. Preis: 100 Euro.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 04.12.2021
16:51:57
Kinder-/Jugendschreibtisch zu verkaufen, 50,- € VHB
Marke: JAKO-O
Höhenverstellbar, Abmessungen BxT: 115x 65 cm
Schubfach blaue, Blende
Tischplatte: Holz, Buchenachbildung
Füße: Metall, silbergrau
Mit Rollcontainer BxTxH: 60x40x60 und Tisch- Anbauelement BxT: 60x60, Ecke abgerundet
Blaue Schubladengriffe Rollcontainer
Kontakt Mob. 0173 5995583
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 03.12.2021
17:57:30
Nachhaltige Energie im Dorf ... Anonymes Mosern, das stinkende Last-Auto und seine immer noch nicht schwindende Bedeutung, die Verwaltung und ihre besonderen Ansichten, die für's Dorf "zuständige" Politik und ihre Zurückhaltung, der Verkehrsbesserwisser, der "ahnugslose" Ampelschalter --- wo bleibt ein vernünftiger Extrakt, wo bleibt der gemeinsame Nenner - oder gibt es den gegenwärtig garnicht? Es gab doch ein Forum genannt "Dorf der Zukunft" oder ähnlich, sollte man das nicht wiederbeleben? Die hiesige Aneinanderreihung von Meinungsmomenten, die sich nach spätestens 3 Wochen systembedingt von selbst neutralisiert kann es letzten Endes ja nicht sein, allenfalls die Kontaktaufnahme wäre dann wertvoll um das genannte Forum wiederzubeleben oder falls es das noch gibt und wir wissen nichts davon, zu stärken? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir, wenn Sie Lust und Zeit haben - ich bin dafür unseren Wirkungsgrad zu verbessern, für alle Beteiligten im Dorf. Robert Bühl
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 03.12.2021
16:21:59
Wer sammelt echte Schellackplatten? Liste anbei, Preis VB.
Tel. 37025362
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 03.12.2021
15:54:24
Nordica Pro 77, Damen Skischuhe, Größe 38, zu verschenken. Mobil 0152 09819445
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 03.12.2021
15:27:59
Erneuerbare Energien und Denkmäler - Kurswechsel deutet sich an. Wie die Süddeutsche heute berichtet (Klima geht vor Denkmalschutz, R6) ist im Fall "Stephanskirchen" dank Bürgermeisterin Habenschaden (nomen non es omen) eine Wende ersichtlich. Wo im Jahre 2020 der "Verein der Landesdenkmalpfleger" noch meinte: " ....n. Fest zu halten ist diesbezüglich aber auch, dass der öffentliche Belang des Klimaschutzes kein Vorrecht gegenüber dem [Verwaltungs-behördlichen??] Belang des Denkmalschutzes genießt. .." fürchtet das Planungsreferat der Stadt gegenwärtig noch "Präzedenzfallwirkung". Die Landesbaukommission LBK mit Chef Cornelius Mager ist hingegen (wie die Süddeutsche berichtet) nach einer "personalbedingten [!!!] Sendepause" ins Nachdenken gekommen, was letztlich der dem Vernehmen nach überall beteiligte Stadtheimatpfleger Landbrecht die Äusserung ermöglichte " ... dass wir neue Hauslandschaften entwickeln ... " Robert Bühl
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 02.12.2021
12:16:22
Zu Beiträgen "Ampelschaltung"
Wieder mal wird lediglich anonym Unmut abgeladen bzw. auf den anderen eingeprügelt. Wem an einer konstruktiven Diskussion gelegen ist, soltte mindestens über Email zu kontaktieren sein!!!
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 02.12.2021
09:54:26
Ein wirkungsvoller Beitrag zur Verringerung des Park- und allgemein des PKW-Verkehrs wäre eine Car-Sharing-Station im Olympiadorf. Wie wir das im Übrigen mit zu Spitzenzeiten vier Autos (davon ein E-Auto) in allen Größen bereits hatten. Viele reden von der nötigen Verkehrswende. Aber wo bleibt der zahlreichere Einsatz für bereits bewährte Konzepte? Ich setze mich bei Stattauto seit 1,5 Jahren für eine neue Station ein, aber außer freundlichen Worten und Versprechnungen, die nicht eingehalten werden, (ein neuer Stellplatz in der P+R-Garage ab November) geschieht nichts.
Bin ich allein mit diesem Wunsch? Vielleicht hat der eine oder die andere Lust, sich ggü. Stattauto ebenfalls für die Wiedereröffnung einer Station mit 2 oder 3 Autos hier im Olympiadorf stark zu machen. Ich denke, in einem Stadtviertel, das sich nachhaltig entwickeln will, ist Car-Sharing unverzichtbar.
Ich würde mich jedenfalls über weitere Unterstützer freuen! Dankbar wäre ich auch für einen Hinweis (hier oder über die nachstehende E-Mail-Chiffre) darauf, wem die zahlreichen Stellplätze auf der unteren Parkebene hinter dem HMR gehören. Vor der Sanierung war dort die Stattauto-Station und wirklich viele Plätze waren von abgemeldeten Autos belegt, die wohl den damaligen Pächtern der Tankstelle gehört haben.

C. Rink
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 02.12.2021
08:58:23
Zur Ampelschaltung:

Ein reiner Fokus auf PKW Verkehr ist definitiv abzulehnen! Ein Berücksichtigen der Fahrradgeschwindigkeit und schnellere Reaktion auf von Fußgängern betätigte Schalter sollte umgesetzt werden. Die einseitige Förderung des PKW Verkehrs muss nach Jahrzehnte langer Fokusierung endlich beseitigt werden.

Ich wünsche damit weniger Stellplätzen am Straßenrand (eigentlich gar keine => Der Raum in München ist doch teuer?!), Rückbau von Doppelspuren innerhalb des Mittleren Rings, Automaut für die Einfahrt in die Stadt und Parkgebühren ab 5€ pro Stunde. Andere Metropolen machen es vor, München wartet lieber...

Beste Grüße
Majo

 
 
 
Allgemeines 02.12.2021
03:48:41
Ampelschaltung

Es erstaunt mich immer wieder, mit welcher Unbefangenheit Mitmenschen meinen, ihre Ahnungslosigkeit öffentlich darstellen zu müssen.
Ampelschaltung gehört zu den komplizierten Bausteinen der Verkehrsregelung und es wäre hilfreich, sich vor einem weiteren Erguss kundig zu machen. Das wird einige Zeit dauern, währenddessen werden wir dann hoffentlich von solchen Beiträgen verschont.

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 01.12.2021
23:15:01
Schlafzimmer

Schrank 5-Türer / Doppelbett zwei Lattenroste mit Stahlfedern / zwei Nachtkästchen mit je 4 Schubladen / zwei Kommoden 120 cm breit / Frisierspiegel zu verkaufen!
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 01.12.2021
22:22:42
Geschirr mit Goldrand für sechs Personen und alle Gelegenheiten

Suppenteller / Flache Teller / Dessertteller / drei Salatschüsseln / Vorlegeplatte / Sauciere / Suppenschüssel zu verkaufen!
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 01.12.2021
20:32:25
Grüne Welle für Münchens Kraftverkehr? Liebe Mitbewohner, hat sich schon einmal jemand von uns mit der Frage befasst, warum an vielen Stellen die Ampelschaltungen "hinterlistig" sind, d.h. 3 Sekunden vorher auf Rot umschalten bevor man über die Kreuzung gelangt ist? Da ich nicht alle Stellen kennne, wäre es schön, der Stadt München diese Hinterlistigkeit umfassend nachzuweisen. Ich bin für Benennung dieser Stellen, die jeder kennt, dankbar. Auffallend häufig bekommen unbedeutende Querstrassen grünes Licht ohne dort wartende Fahrzeuge und ohne den fliessenden Hauptverkehr erst einmal durchfliessen zu lassen- Im Gegenteil ergibt sich folgender Effekt: Hält man sich an die vorgegebenen Geschwindigkeiten, bekommt man 3 Sekunden vor Erreichen der nächsten Ampel "Rot". Einige Verkehrsteilnehmer fahren drüber, weil es sie ärgert und andere fahren schneller als vorgesehen, was natürlich von keiner Seite gewollt sein kann. Es wird ja von Verantwortlichen behauptet, es ginge nicht anders - aber das ist "bullshit". Die am meisten stinkenden Strassen sind die Aus- und Einfallstrassen, denen man am Morgen stadteinwärts und am Abend stadtauswärts in einer "ersten Runde2 GANZ SCHNELL "grüne Welle" schalten könnte. Im Zeitalter der Hochleistungs-Verkehrsrechner eigentlich kein Problem. Man könnte es emissionsmindernd und -minimierend programmieren. Natürlich spricht immer irgendetwas, wie z.B. die etwas verringerte Kapazität dagegen, aber eben nicht 100-prozentig. Kompromisse müssen gefunden werden müssen (Parkbeschränkungen auf den Ausfallstrassen zur vollständigen Nutzung aller errichteten Fahrbahnen einrichten z.B., Beseitigen künstlich errichteter Engstellen, doppelspuriges Einfädeln ermöglichen etc.). Die Münchener Verkehrspolitik, von der hier nur ein kleiner Ausschnitt geschildert werden kann, braucht eine Kontrolle. Es können beispielsweise keine Kraftfahrt-Emissionswerte einzelner Strassenzüge abgerufen und in der Zeitreihe verfolgt werden. Hier wären ja Massnahmen der Verkehrssteuerung leicht zu evaluieren. Solange der Zubau an z.B. Bürokapazität in München in der bisherigen Weise erfolgt, wird der Pendelverkehr aus dem Land in die Stadt und zurück nicht nachlassen. Die Hoffnung oder Erwartung, dass vermehrt der ÖPNV genutzt wird aufgrund der vorhandenen Behinderung des Verkehrsflusses hat sich bisher noch nicht gezeigt - hier fehlen zugkäftige Anreize. Natürlich gibt es ergänzende Massnahmen zur Schadstoffreduzierung, konstruktive Massnahmen, Car-Sharing, Home-Office, Autogas-Umrüstung, Fahrgemeinschaften, Umstieg auf's Fahrrad, Elektroantriebe - sie alle benötigen eine gewisse Anlaufzeit um Wirkungen zu entfalten und können dennoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass ungeeignete oder nicht vorhandene Verkehrsampelsynchronisierung zusätzliche Umweltverschmutzung bedeutet, Zeitverlust und erhöhte Verkehrs-Delinquenz. Ich denke man sollte die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen oder zumindest ihre klimaschädliche Ideologie entlarven.

 
 
 
Allgemeines 01.12.2021
17:46:44
statt Apotheke: eine Filiale der Hofpfisterei oder ein Optiker wären sowohl von der Größe als auch der Lage her ideal. B.Hülle
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 01.12.2021
15:35:50
die Fläche der Apotheke ist für Drogerieketten viel zu klein
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Gesuch 01.12.2021
13:08:52
Familie sucht eine Gartenwohnung im Olympidorf zum Kauf. Über ein Angebot würden wir uns sehr freuen.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 01.12.2021
09:46:43
Ein Drogeriemarkt fehlt, DM oder Rossmann... wäre super:-)

 
 
 
Allgemeines 01.12.2021
09:42:48
Hallo zusammen! Wer weiss denn was nun aus der ehemaligen Apotheke am Ende der Ladenstraße wird? Wäre doch ideal wieder für eine Drogerie wie die Schleckerfiliale von 2012!!!!

 
 
 
Allgemeines 30.11.2021
20:13:00
Garage vom 01.12. - 31.12.2021 zu vermieten
Hinterer Bereich Straßbergerstr. Flachbereich
75,-- EUR
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Angebot 30.11.2021
19:08:25
kleine 3-Zimmer-Gartenwohnung in der Fasanarie ,Georg-Pickl-Weg 11 zu vermieten
teilmöbliert , 2 Eingänge , ab sofort.

Kaltmiete 1500.- + NK 180.-
in der Immowelt.de zu sehen

Schupp Immobilien
Connollystr.24
80809 München
089/3519289
0171 1234 381
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 30.11.2021
14:13:15
Beschattungssystem passend für alle Hochhauswohnungen im olympischen Dorf abzugeben.
Die Maße entnehmen Sie bitte meiner ebay-Kleinanzeige.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-an...
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 30.11.2021
04:36:20
Danke fürs Aufwecken oder "the same procedure as every year": Kaum liegen
3 Flocken Schnee fängt jemand mitten in der Nacht (heute um 3:20!!!) an,
im Schulhof Schnee zu räumen. Heute wurde allerdings nach ca. 10 Minuten
offensichtlich von einem beherzten Nachbarn eingegriffen und es war erstmal
Schluss.

 
 
 
Allgemeines 28.11.2021
20:07:23
Sehr zielführend wäre doch, wenn alle, die am Thema Energieversorgung interessiert sind und diesbezüglich ihre Kenntnisse auf dieser Website posten, entweder direkt mit Robert Bühl Kontakt aufnehmen würden oder wenigstens eine Mailadresse angeben würden.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 28.11.2021
19:22:17
Guten Abend an alle am Thema "Erneuerbare Energien im Olympischen Dorf" interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Vielen Dank für die Darstellung wirklich interessanter Aspekte und auch für den Rückblick in die Vergangenheit. Mir scheint, dass die Zeichen der Zeit heute anders stehen als früher (Das Ergebnis der Bundestagswahl u.a. zeigt es). Ein neuer Umgang in der Politik scheint den Akteuren und auch den Beobachtern wichtig, und natürlich auch mit den Dingen, wie zum Beispiel der Energie und der Umwelt. Im Zeitalter der Abkassiersysteme (welche die Lebensqualität nicht erhöhen) und des (naiven) Materialismus bedarf es neuer Ansätze, zum Beispiel solcher zur SENKUNG der Energiekosten und zur Dezentralisierung der Energieversorgung, wo immer möglich. Um den bisherigen Zumutungen bei diesem Thema zu begegnen, sollten wir uns zusammentun und das Thema ernsthaft, d.h. professionell bearbeiten. Ich hörte von früheren Arbeiten zum Thema innerhalb der EIG, auf die man aufbauen könnte. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie man in ein arbeitsfähiges, gemeinschaftliches Stadium kommen könnte. Viele Grüsse an alle Leser Robert Bühl
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Gesuch 28.11.2021
19:02:12
Suche Große GB Garage zwischen Straßbergerstr 2-10, ich biete Belohnung von 1000€ wenn Kaufvertrag besteht.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 27.11.2021
14:05:46
Englische Taschenbücher und Wörterbücher in engl., span.,ital.,Franz.zu verschenken
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 27.11.2021
11:40:16
München will im Kampf gegen die Klimakrise die erste Großstadt Deutschlands
werden, die fossile Brennstoffe wie Gas, Kohle und Heizöl flächendeckend durch er-
neuerbare Energien ersetzt [Süddeutsche Zeitung vom 27.1..2021, „Saubere Wärme“]

An dieser Wende müssten auch die Münchnerinnen und Münchner mitarbeiten, sonst könnte das Projekt scheitern, meine Bürgermeisterin Katrin Habenschaden.

Es ginge um nichts Geringeres als die Herausforderung, in den kommenden Jah-
ren Schritt für Schritt Erdgas und Heizöl aus der Wärmeversorgung zu verbannen
und komplett auf klimaneutrale Energien umzusteigen, sage Klima- und Umwelt-
schutzreferentin Christine Kugler

Es brauche so schnell wie möglich k1imaneutrale Fernwärme, es entfielen nach Angaben von Christof I'impe vom Öko-Institut ein Drittel der CO2-Emissionen Münchens auf den Wärmeverbrauch.

Photovoltaik solle in München zwischen den Jahren 2025 und 2030 um jährlich 50 Megawatt ausgebaut werden, dazu müsse der Stadtrat allerdings erst noch eine Satzung erlassen, wonach zumindest bei Neubauten Photovoltaikanlagen vorgeschrieben wür-
den.

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Wärme- und Energiewende sei mit dem
geothermischen Schatz im Untergrund und etwa 1700 Sonnenstunden im Jahr,
die für Photovoltaik genutzt werden könnten, "hervorragend".

Für die Umsetzung ist nach meiner Meinung allerdings viel Kooperation nötig.

Um Photovoltaik auf die Dächer zu bekommen und Wohnungseigentümer dazu zu bringen, sich für erneuerbare Energien zu engagieren werde nun eine "aufsuchende und proaktive Energieberatung" gebraucht und in den kommenden drei Jahren sollen etwa 130 Millionen Euro für Beratung und Förderung investiert werden, so der Bericht der SZ.

Ziel im Olympischen Dorf könnte sein, für Bewohner und Eigentümer im Olympischen Dorf eine grössere Unabhängigkeit von externen Energielieferanten zu erreichen, d.h. eine weitgehend autonome dezentrale Energieversorgung, deren Gewinn den Einwohnern direkt zufliesst z.B. durch niedrigere Heiz- und Stromkosten und/oder bisher nicht mögliche Investitionen in die Infrastruktur und Lebensqualität im Olympischen Dorf.

Ich möchte besonders die Treuhänder und die EIG ansprechen, die angekündigten Ziele bei der Umsetzung im Olympischen Dorf fördernd zu begleiten.

Ermunterung und Kritik nehme ich gerne persönlich entgegen, fassen Sie diese Veröffentlichung auf als einen ersten Schritt wo immer nötig entsprechende Brücken zu bauen.

Robert Bühl
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 26.11.2021
08:21:11
Hallo,

kann mir jemand einen Hautarzt / Hautärztin und eine Adresse für Steuerberatung in der Nähe des Olydorfes empfehlen?
Vielen Dank für Empfehlungen im Voraus!

S. Mölter
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Allgemeines 25.11.2021
22:35:20
Liebe Mit-Dorfbewohner,

erneuerbaren Energien den Vorzug zu geben ist die heutige und zukünftige Devise. Hat sich schon einmal jemand für das Olympische Dorf mit dieser Frage beschäftigt und ist an einem derartigen Projekt interessiert?

Bitte email mit Tel.-Nr., ich melde mich dann.

Robert Bühl
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Angebot 25.11.2021
15:42:51
kleine Einzelbox in der Straßbergerstr. 125 untere Ebene Nr.273 zum Verkauf
€ 22.000.- provisionsfrei

1 Garage einer dreier- Gitterbox , Straßbergerstr.103-125
obere Ebene Nr.243 für 21000,-zum Verkauf provisionsfrei

1 Garage einer zweier-Gitterbox , Straßberstr.95-103 untere Ebene Nr.270
zum Verkauf € 21000.- provisionsfrei

Schupp Immobilien
Connollystr.24
80809 München
089/3519289
mobil 0171 1234 381

 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 23.11.2021
15:40:20
Toshiba HD, 93 Bilddiagonale, 100%ok, FP 25€
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 22.11.2021
15:39:16
Ich verkaufe mein Rameau-Klavier, Eiche hell, mit Klavierbank,
voll funktionsfähig und sehr gut erhalten. Länge 145 cm, Tiefe 55 cm.
Preis: 2.900 €
Selbstabholung in München-Schwabing

Kontakt: Veronika, Mobil 0170 – 96 73 773
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 22.11.2021
15:24:35
Ich verkaufe mein Rameau-Klavier, Eiche hell, mit Klavierbank, voll funktionsfähig und sehr gut erhalten. Länge 145 cm, Tiefe 55 cm. Preis: 2.900 € Selbstabholung in München-Schwabing Kontakt: Veronika, Mobil 0170 – 96 73 773
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 21.11.2021
17:52:00
6 Irish-Coffee-Gläser mit Brenner und Gestell, guter Zustand. 15 Euro VB
Da ich in Milbertshofen wohne, wäre ich bereit, bei Bedarf die Gläser ins Olympiadorf zu bringen, um sie nicht verschicken zu müssen.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 20.11.2021
17:36:17
2 große Cognac-Schwenker, sehr guter Zustand. 7 Euro VB
Da ich in Milbertshofen wohne, wäre ich bereit, bei Bedarf die Gläser ins Olympiadorf zu bringen, um sie nicht verschicken zu müssen.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 20.11.2021
17:24:53
12 grüne Weingläser, sehr guter Zustand (alle 12 identisch wie die vier auf dem Foto). 15 Euro VB
Da ich in Milbertshofen wohne, wäre ich bereit, bei Bedarf die Gläser ins Olympiadorf zu bringen, um sie nicht verschicken zu müssen.
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 20.11.2021
12:24:23
Ikeastuhl POÄNG neuwertig FP 25€
 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Flohmarkt-Angebot 18.11.2021
12:55:07
Klavier zu verschenken an Selbstabholer
Klavierbau Jünemann, Bochum
das Klavier ist in die Jahre gekommen und überholungsbedürftig, aber spielbar.
es wurde in den 70er Jahren gekauft.
Fahrstuhl vorhanden, Parkmöglichkeit direkt vor dem Haus.

 
Mailadresse anzeigen

 
 
 
Immobilien-Gesuch 17.11.2021
09:32:33
Liebe Nachbarn im Olympiadorf,

Ich suche ab Januar eine 1 oder 2 Zimmer Wohnung für mich und meine Freundin Valentina. Wir sind beide 30 Jahre alt und berufstätig (Valentina arbeitet bei Huawei, ich bei LMU).
Jetzt wohnen wir in der Strassbergerstrasse aber wir müssen leider umziehen, weil der Vermieter die Wohnung verkauft hat. Wir würden gerne in diesem Stadtviertel bleiben.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und zögern Sie nicht, mich unter der E-Mail-Adresse zu kontaktieren, falls etwas verfügbar ist.

Mit besten Grüßen

Francesco
 
Mailadresse anzeigen

 
 


Letzte Aktualisierung am 30.10.2018